Persönliche Beratung: 0234-52009315

Der Blumenschmuck

Kostenlos & unverbindlich Bestattungsangebote vergleichen.
Mehr als 600 Bestatter. Seit 2008 bereits 26.454 Anfragen eingestellt.
» Jetzt einen Bestatter-Vergleich starten! «

Wenn ein geliebter Mensch von uns geht, ist das ein schwerer Schlag für alle, die ihm nahestanden. Man beginnt, selbst über den Tod nachzudenken, man hat Trauer zu verarbeiten - und man muss ihn beerdigen, die Gelegenheit nutzen, sich von ihm zu verabschieden. Die Beisetzung eines wichtigen Menschen ist ein Ereignis, das gebührend angegangen werden muss, denn man wird nie mehr die Gelegenheit bekommen, die Wertschätzung für den Verstorbenen zum Ausdruck zu bringen. Blumenschmuck auf der Bestattung oder auf der Trauerfeier darf nicht fehlen, denn so hätte es sich der Verschiedene gewünscht und man hätte ihm damit eine große Freude gemacht.

Blumenschmuck für die Beisetzung
Eine Bestattung ist nie eine fröhliche Erfahrung, und doch berührt sie uns emotional so tief, wie es kaum ein anderer Moment im Leben kann. Es spricht jedoch trotz des traurigen Anlasses nichts dagegen, wenigstens ein schönes Ambiente aufkommen zu lassen und damit auszudrücken, dass der verschiedene Mensch in vielerlei Hinsicht eine Bereicherung des eigenen Lebens und das der Gäste war. Das kann man ihm jetzt nicht mehr sagen oder zeigen, doch der Blumenschmuck steht sinnbildlich dafür, was er seinen Mitmenschen bedeutet hat. Der Blumenschmuck wird teilweise von der Familie und den engsten Angehörigen des Toten organisiert, die ihn für die Trauerfeier und den endgültigen Abschied stellen. Teilweise wird er aber auch von den Gästen der Trauerfeier und Beerdigung mitgebracht, die dem Verstorbenen ebenfalls eine letzte Freude machen wollen. Blumen sind eine liebevolle Geste und ein Ausdruck davon, dass man den Verstorbenen liebt und vermisst und immer an ihn denken wird - auch, wenn man ihn nun nicht mehr um sich hat.

Welcher Blumenschmuck eignet sich?
Bei der Wahl des Blumenschmucks gibt es keine Regeln außer der, dass er den Gästen gefallen muss und dem Geschmack des Verstorbenen entsprechen sollte. Üblicherweise werden weiße Blumen oder Lilien verwendet, die sinnbildlich für die Trauer und den Tod eines geschätzten Mitmenschen stehen - doch das muss nicht sein, wenn etwas dagegenspricht und man passendere Blumen und Farben finden kann. Wenn der Verstorbene eine Lieblingsblume oder -farbe hatte, kann man auch diese wählen und hätte ihm damit sicher die größere Freude gemacht. Er wird den Blumenschmuck zwar nicht mehr sehen - doch kann man das wirklich wissen? Bei der Auswahl der Blumen für die Trauerfeier und die Beisetzung sollte man sich davon leiten lassen, was dem Verstorbenen gefallen würde, könnte er von oben auf uns herabblicken und sehen, wie wir seinen Abschied angehen und wie wir ihm eine letzte Ehre erweisen, ihm ein letztes Mal zeigen, dass wir ihn lieben und dass sich daran durch seinen Tod auch nichts ändern wird.

Gruppe: 

Anzeigen:

Was kostet eine Bestattungsvorsorge?
Sterbegeldversicherung ohne Gesundheitsprüfung. Über 50 Jahre Erfahrung. Schützen Sie im Ernstfall Ihre Angehörigen vor hohen Bestattungskosten.
Jetzt informieren und Beitrag berechnen!