Persönliche Beratung: 0234-52009315

Ablauf einer Bestattung

Kostenlos & unverbindlich Bestattungsangebote vergleichen.
Mehr als 600 Bestatter. Seit 2008 bereits 26.454 Anfragen eingestellt.
» Jetzt einen Bestatter-Vergleich starten! «

Ein Todesfall in der Familie trifft die Hinterbliebenen meist schwer. Neben dem Verlust, den es zu verwinden gilt, gibt es gleichzeitig zahlreiche Formalitäten zu regeln. Dazu gehört auch die Bestattung des Verstorbenen. Besonders, wenn es sich um die erste Beerdigung handelt, wissen die Angehörigen oftmals nicht, womit sie beginnen sollen und wie eine Bestattung eigentlich genau abläuft.

Der Gang zum Bestatter

Zunächst gilt es, ein passendes Bestattungsunternehmen zu finden, sofern nicht bereits im Voraus eines ausgewählt wurde. Vielleicht können Freunde und Bekannte ein zuverlässiges Unternehmen empfehlen; alternativ kann auch das Internet zur Suche genutzt werden. Wurde ein Bestatter gefunden und mit der Beerdigung beauftragt, können alle weiteren Fragen und Abläufe und selbstverständlich auch die Kosten mit den Mitarbeitern besprochen werden. Dann folgen die Abholung des Leichnams und die Überführung in die Räumlichkeiten des Bestattungsunternehmens, wo der Verstorbene weiter versorgt wird. Der Ablauf der eigentlichen Bestattung entscheidet sich nach der gewählten Art. Im Folgenden werden die groben Abläufe der häufigsten Bestattungsarten erläutert.

Der Ablauf einer Erdbestattung

Wird eine Erdbestattung gewünscht, ist der Bestatter dafür zuständig, den Verstorbenen in den ausgewählten Sarg zu betten und ihn am Tag der Beisetzung auf den gewünschten Friedhof zu überführen. Findet vorab eine Trauerfeier statt, finden sich die Gäste in der Trauerhalle ein, wo der Sarg mit dem Leichnam aufgebahrt ist. Dort können die Angehörigen sich vom Verstorbenen verabschieden. Halle wird vom Bestattungsunternehmen entsprechend dekoriert; Wünsche der Angehörigen können dabei berücksichtigt werden. Auf Wunsch kann der Sarg entweder geöffnet oder geschlossen sein, was sicherlich auch von der Todesart abhängig ist. Oftmals wird eine Trauerrede gehalten. Die Trauerfeier endet mit dem gemeinsamen Gang zur Grabstelle, wo der Sarg gemäß den religiösen und individuellen Vorstellungen beigesetzt wird.

Der Ablauf einer Feuerbestattung

Bei einer Feuerbestattung wird der Sarg mit dem Verstorbenen vom Bestatter zum Krematorium überführt, wo er eingeäschert wird. Anschließend wird die Asche in eine vorher ausgewählte Urne gegeben, die anschließend etwa begraben oder an die Angehörigen ausgehändigt wird. Entscheiden sich die Hinterbliebenen, eine Trauerfeier durchzuführen, kann diese entweder vor der Einäscherung am Sarg oder nach der Verbrennung an der Urne stattfinden. Dadurch wird der weitere Ablauf der Bestattung maßgeblich verändert: Im ersten Fall vergehen zwischen Trauerfeier und Bestattung einige Tage, wogegen im zweiten Fall die Bestattung direkt im Anschluss an die Trauerfeier erfolgen kann. Wird die Urne in einem Erdgrab beigesetzt, erfolgt auch dies gemäß der individuellen und religiösen Vorstellungen des Verstorbenen und der Hinterbliebenen.

Gruppe: 

Anzeigen:

Was kostet eine Bestattungsvorsorge?
Sterbegeldversicherung ohne Gesundheitsprüfung. Über 50 Jahre Erfahrung. Schützen Sie im Ernstfall Ihre Angehörigen vor hohen Bestattungskosten.
Jetzt informieren und Beitrag berechnen!